Gelungener Start in die Enduro-Saison

Für Steven und Björn Jatz war der letzte Samstag im März der Auftakt in die Enduro-Saison 2019.
In Aarbergen, nördlich von Wiesbaden im Taunus, fand der erste Lauf der IGE statt. Mit rund 630 Fahrer, bzw. Teams war das ein imposanter Auftakt bei der Interessengemeinschaft Enduro.
Steven und Björn gingen in der Klasse 99 – „Jedermann“ mit 193 Teil- nehmern am Samstag um 12:00 Uhr auf die 2 Stunden-Etappe.
Für Steven lief es zufriedenstellend mit einer ordentlichen Platzierung. Björn litt etwas unter dem Trainingsrückstand und musste frühzeitig seine KTM in der Box abstellen.
Aarbergen hatte, wie immer, einige höchst anspruchsvolle Passagen zu bieten. Einige Teilnehmer gingen erst gar nicht an den Start.

Eine Woche später traf sich die Enduro-Gemeinde südlich von Fulda in Mernes, zum 2. Lauf von insgesamt 10 in diesem Jahr. Mit 431 Teilnehmern, war dieser Lauf bereits schwächer besucht, wie Aarbergen.
Steven und Björn hatten diesmal in der Klasse 2, 4 Takt bis 450 ccm und 2 Takt bis 250 ccm, genannt. Damit verbunden ist dann auch eine Renn- distanz von 3 Stunden. Ein trockener, angenehm temperierter Sonntag erwartet die Teilnehmer um 13:00 Uhr zum Start.
Nachdem am Samstag bereits 268 und Sonntagvormittag 102 Fahrer die Strecke ordentlich „gespurt“ hatten wurde es beim letzten Rennen des Wochenendes schon recht anstrengend für die Piloten. Björn konnte sich, im Vergleich zur letzten Woche, recht gut steigern.
Mit einem 18. Platz war er dann auch zufrieden. Sein Kommentar: „Das ist ausbaufähig, da ist noch mehr möglich“. Steven kam nahe an die Gesamt- renndistanz heran und war mit seinem 16. Platz letztlich auch zufrieden.
Wir wünschen beiden für die Saison noch zahlreiche, unfallfreie Veranstaltungen und viel Erfolg.

Mernes: Steven nach der Zählstelle
und im Labyrinth
Mernes: Björn nach der Zählstelle
und im Labyrinth

Starterliste und Klassenliste für den DMSB – Slalom

Starterliste 28. DMSB Kurpfalz-Slalom

Klassenliste 28. DMSB Kurpfalz-Slalom

Zeitplan:
Papierabnahme ab 7:30 Uhr
G5 8:00 Uhr
G3 9:30 Uhr
G2 11:30 Uhr
G1 12:00 Uhr
F9 14:00 Uhr
F10 15:00 Uhr
F11 15:45 Uhr
H12 16:00 Uhr
H14 17:00 Uhr
H15 17:00 Uhr

Das sind die Startzeiten für das jeweilige 1. Fahrzeug zum Trainingslauf.
Bitte Papierabnahme und technische Abnahme zusätzlich berücksichtigen.

Weihnachtsgrüße

Der AMC Kurpfalz e.V. Sandhausen wünscht allen Mitgliedern, Freunden und Gönnern ein geruhsames und friedliches Weihnachtsfest und ein glückliches, erfolgreiches Neue Jahr.
Wir danken allen Mitgliedern, die ehrenamtlich und mit viel Tatkraft ihren AMC unterstützt haben. Und den „Passiven“, die uns die Treue gehalten haben.
Für 2019 wünschen wir uns weiterhin einen so guten Zusammenhalt und erlebnisreiche Tage mit unseren Mitgliedern und den Freunden des AMC Kurpfalz.
Ein besonderer Dank geht an die Gemeindeverwaltung Sandhausen. Für die freundliche Unterstützung und Hilfe.
Der Vorstand

Start in die Enduro-Saison

Beim ersten Lauf der IGE (Interessengemeinschaft Endurosport e.V.) am 14. und 15. April, stellten sich rund 450 Fahrer aus ganz Deutschland den Herausforderungen der Cross- / Enduro-Strecke in Aarbergen.
Der MSC Michelbacher Hütte musste sich ordentlich anstrengen um die Strecke entsprechend zu präparieren. Die heftigen Regenfälle am Freitag kamen noch erschwerend hinzu. Bereits zum 23. mal stemmten die Vereinsmitglieder dieses Event. Neben der Cross-Strecke und einer Wiese als Verbindungsstück, war die riesige Kaligrube mit den steilen Auf- und Abfahrten die große Herausforderung an die Fahrerinnen und Fahrer an diesem Wochenende.
Vom AMC Kurpfalz hatte sich Steven Jatz für diese Veranstaltung im „Jedermannslauf“ eingeschrieben. Das waren denn mal 170 Starter bei diesem 2 Stunden-Rennen, die auf der Strecke unterwegs waren. Da war an einigen Stellen ordentlich Betrieb.
Wie sonst auch, stand natürlich eine Streckenbesichtigung an. Dicker, klebriger Lehmboden machte das nicht zum Vergnügen. Nach allen Vorbereitungen war dann pünktlich um 13:00 Uhr Start für die erste 10er Gruppe. Somit fuhr Steven, mit der Startnummer 182, um 13:18 aus der Startbox. Genau die selbe Box mussten die Teilnehmer nach genau 2 Stunden wieder erreicht haben. Nur dann wurden die gefahrenen Runden auch vollständig gewertet. Hier waren die Helfer gefordert. Sie mussten ihren Fahrern rechtzeitig signalisieren, ob sie ins Ziel fahren oder noch eine Runde draußen bleiben können.
Trotz eines Missverständnisses konnte Steven sicher und rechtzeitig die Zielbox erreichen. Platz 46 von 170 war am Ende das Ergebnis. Ein erfolgreicher Saisonstart.

Steven Jatz bei der Besichtigung der Kaligrube

Aus der Startbox auf die Strecke

Zieleinlauf