Jahreshauptversammlung 6. Februar 2010

Am Samstag, den 6. Februar fand die Jahreshauptversammlung des AMC Kurpfalz e.V. Sandhausen / AvD im Restaurant des Hardtwald-Stadions in Sandhausen statt.
In seinem Bericht ließ der erste Vorsitzende Günter Jatz die zahlreichen Aktivitäten des AMC Kurpfalz nochmals Revue passieren.
Der 20. Automobil-Slalom am 23. und 24. Mai war wohl die größte sportliche Veranstaltung im Jahre 2009.
Für die Helfer organisierten der AMC Kurpfalz und der AMC Reilingen ein gemeinsames Helferessen auf dem Gelände des AMC Reilingen.
Die Teilnahme an dem Kinderferienprogramm der Gemeinde Sandhausen beschert einigen Mitgliedern eine erlebnisreiche Fahrradtour mit 42 Kindern zum Dragsterrennen auf den Hockenheimring.
Zum dritten mal nahm der AMC Kurpfalz am Weihnachtsmarkt „Rund um den Lege Cap Ferret Platz“ teil. Obwohl der Sonntagnachmittag sehr verregnet war, erwies sich die Teilnahme als sehr erfolgreich. Später beschloß man auch 2010 sich wieder an diesem Markt zu beteiligen. Eine vorweihnachtliche Feier, mit den jüngsten Mitgliedern des AMC Kurpfalz am 13. Dezember rundete die Vereinsaktivitäten ab.

Die Schatzmeisterin des AMC Kurpfalz – Irmgard Hirscher – konnte von einer ausgewogenen Bilanz, nicht zuletzt durch den erfolgreichen Automobil-Slalom berichten. Die Rechnungsprüfer, Julia Meissner und Björn Jatz bestätigten Irmgard Hirscher eine perfekte Kassenführung.  Als Sportleiter gab Thomas Wagenblatt detaillierte Informationen über den Automobil-Slalom und von den erfolgreichen Einsätzen der Sportfahrer des AMC Kurpfalz.
Insgesamt wurde der Vorstand auf Antrag von Julia Meissner von den Anwesenden einstimmig entlastet, womit der Weg für die Neuwahlen frei war. 2010 bedeutete dies, dass alle Positionen mit einer geraden Nummer zu wählen waren. Insgesamt wurden alle Amtsinhaber wiedergewählt.

Somit setzt sich der Vorstand des AMC Kurpfalz e.V. Sandhausen nun wie folgt zusammen:  
1. Vorsitzender:                            Günter Jatz
stellvertretender Vorsitzender:     Uwe Buhmann
Schatzmeisterin:                            Irmagard Hirscher
Schriftführer:                                Christian Pretzsch
Pressewart:                                  Michael Hirscher
Sportleiter Automobil-Sport:          Thomas Wagenblatt
Jugendwart:                                  Sascha Ebner
Beisitzer:                                       Karlheinz Knaus
Beisitzer:                                       Steven Jatz
Rechnungsprüfer:                         Björn Jatz
Rechnungsprüfer:                        Julia Meissner
Vergnügungsausschuß:              Julia Meissner
Vergnügungsausschuß:              Regina Buhmann

Für 10jährige Mitgliedschaft überreichte Günter Jatz eine Urkunde und die Bronzene Ehrennadel an
Kim-Kiara Neubauer, Sandra Ebner, Irmgard Hirscher, Katja Hirscher, Jürgen Breiter, Martin Breiter, Anne-Teresa Breiter, Helena Speidel, Joschi Speidel, Biserka Speidel, Philipp Cuauhtemoc Speidel, Annika Kehrer, Dorothee Kehrer, Hanna Niedergesäß, Renate Niedergesäß und Andre Niedergesäß.

Im Anschluß an die Jahreshauptversammlung konnte der Sportleiter Thomas Wagenblatt über zahlreiche sportliche Einsätze und tolle Erfolge berichten.
In der Trophy-Wertung des AMC Kurpfalz erhielt Steven Jatz den Wanderpokal für den 1. Platz. Den 1. Platz konnte er auch gleichzeit in der Enduro-Sparte mit 9 Veranstaltungen und 548,8 Punkten belegen. Auf dem 2. Platz der Enduro-Sportler folgte Björn Jatz mit 7 Veranstaltungen und 421,9 Punkten. Bei den Rallye-Sportlern belegte Karlheinz Knaus mit 213,3 Punkten den 1. Platz.

Weihnachtsmarkt, Carrera-Rennen und Nikolausfeier

Auch in diesem Jahr nahm der AMC Kurpfalz wieder am Weihnachtsmarkt teil. Trotz nicht allzu gutem Wetter konnten wir uns über zahlreiche Besucher an unserem Stand freuen. Bei Winzerglühwein, Dezemberpunsch, Bratwurst und Scampi-Spießen konnte man die Vorweihnachtszeit so richtig genießen. Allen Gästen sowie den fleißigen Helfern ein großes Dankeschön.
Am Sonntag, dem 13.12., machten sich einige Mitglieder des AMC Kurpfalz auf nach Hockenheim ins neue Domizil des Renncenters Hockenheim. Nach längerer Pause, bedingt durch den Umzug des Renncenters von Mannheim nach Hockenheim, wollten wir mal wieder die Slot-Cars flitzen lassen. Nachdem das neue Layout der Bahn begutachtet war, starteten unter der fachkundigen Leitung von Markus vom Renncenter, auch schon die Trainingsläufe.
Nachdem alle 6 Spuren der Bahn durchgetestet waren, konnte das Rennen beginnen. Sechs Durchgänge à 7 Minuten waren zu absolvieren. Den 6. Platz belegte Günter mit insgesamt 102 Runden, 3 Runden mehr hatte Katja am Schluss absolviert, was ihr den 5. Platz einbrachte. Björn mit 110 Runden belegte Platz vier. Den Bronzerang erzielte Uwe mit 117 Runden. Denkbar knapp verlief der Kampf um den Sieg. Rundengleich, mit 15,8 Sekunden Vorsprung, konnte sich Michael den ersten Platz vor Marc sichern. Da wir noch ein wenig Zeit zur Verfügung hatten, hängten wir gleich noch ein Sprintrennen mit 6 Läufen à 3 Minuten dran. Hier siegte Michael, mit 76 Runden wieder rundengleich, vor Marc. Den 3. Platz belegte diesmal Björn vor Uwe, beide mit 71 Runden. Katja wurde erneut 5. vor Günter. Nach dem Rennen gab es eine Siegerehrung mit Urkunden von Markus und Schokonikoläusen von Günter.
Anschließend machten wir uns auf den Rückweg nach Sandhausen zu unserer diesjährigen Nikolausfeier. Diese fand dieses Jahr im Nebenzimmer des Hardtwald-Restaurants statt. Erfreulich zahlreich erschienen, verbrachten unsere Mitglieder hier einen schönen Sonntagnachmittag. Die von unserem Vergnügungsausschuß, Regina und Julia, liebevoll ausgesuchten Präsente erfreuten die anwesenden Kinder.
Der AMC Kurpfalz wünscht allen Mitgliedern, Freunden und Bekannten sowie der Einwohnerschaft Sandhausens auf diesem Wege ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest und ein glückliches und erfolgreiches neues Jahr.

Kinderferienprogramm 2009

Radtour nach Hockenheim zu den NITROLYMPX

Am Freitag dem 14. August war es wieder soweit! Nachdem uns der Wettergott im letzten Jahr einen Strich durch die Rechnung gemacht hatte, konnten wir uns in diesem Jahr nicht beklagen. Bei schönem, jedoch nicht zu heißem Wetter, konnte die Radtour zum Dragsterrennen auf dem Hockenheimring stattfinden. Um 13 Uhr erwarteten sechs Betreuer des AMC-Kurpfalz die Ferienkinder auf dem Parkplatz am Ende der Waldstraße. Und es sollten reichlich Kinder kommen, am Ende waren es 42!
Flugs noch die Verpflegung ausgeteilt, die Kinder in Gruppen eingeteilt und los ging’s. In moderatem Tempo fuhren wir in Richtung Hockenheim. Ohne größere Probleme, es gab nur eine Reifenpanne, erreichten wir gegen 14 Uhr das Rennsportmuseum hinter der Haupttribüne des Hockenheimrings. Hier war die Geräuschkulisse schon recht beeindruckend, und ließ Ahnungen aufkommen von dem was auf der anderen Seite der Tribüne auf uns wartete. Doch zunächst statteten wir dem Museum einen Besuch ab. Hier verteilten sich die Kinder in lockeren Gruppen, um die Exponate zu bestaunen, u.a. das Ex Formel 3 Auto von Michael Schumacher und die Weltmeistermotorräder von Toni Mang. Nach eine halben Stunde stieß Frau Seitz von der Hockenheim-Ring GmbH zu uns. Am Modell des Rings erläuterte Sie, untermalt von einigen Anekdoten, die Geschichte der badischen Rennstrecke, und beantwortete geduldig die vielen Fragen der Kinder.
Anschließend machten wir uns unter der Führung von Frau Seitz auf in Richtung Fahrerlager. Die rund 200 (!) Teams hatten nicht nur das reguläre Fahrerlager in Beschlag genommen, sondern auch einen Großteil der Zielgeraden. Hier gab es allerhand zu sehen! Dragster der verschiedenen Klassen, Funny Cars, Top Fuel und auch Nitro Bikes, gewaltige Motorräder bei denen man sich schon fragte, welche „Verrückten“ sich damit auf die Strecke wagten!. Die Kinder sammelten Flyer und anderes Infomaterial der Teams und gelegentlich sogar Autogramme von Fahrern und Teammitgliedern. Es wurden auch reichlich Fotos geschossen – besonders ein Smart Dragster hatte es den Kindern angetan.
Schließlich beendeten wir unseren Rundgang durchs Fahrerlager und marschierten in Richtung Südtribüne, um uns die Rennen auf der Quarter-Mile anzusehen. Auf der Tribüne angekommen, suchten sich die Kinder rasch freie Sitzplätze, dann rollten auch schon die Boliden der Top Fuel-Klasse in Richtung Vorstart. Spätestens beim ersten Burnout wurde auch dem letzten Zweifler klar, dass die ausgeteilten Ohrenstöpsel durchaus ihre Berechtigung hatten und unbedingt benutzt werden mussten. Dann folgte der erste Lauf. Unter infernalischem Lärm rasten die beiden Dragster dem rund 400m entfernten Ziel entgegen und beschleunigten dabei mit Ihren 6000 PS Motoren in weniger als 5 Sekunden auf über 450 km/h, Wahnsinn!
Nachdem die Läufe dieser „Höllenmaschinen“ beendet waren, wurde es leider schon wieder Zeit den Heimweg anzutreten, auch wenn sich einige von uns nur schwer von diesem Spektakel losreisen konnten. Nach Feststellung der Vollzähligkeit fuhren wir auf dem alten Teil der Rennstrecke in Richtung Sandhausen. Pünktlich um 17 Uhr erreichten wir unseren Ausgangspunkt, wo die Kinder von ihren Eltern empfangen wurden. Hier gab es viel zu berichten, die einhellige Meinung war, dass es allen gefallen hatte. Günter Jatz bedankte sich bei den Kindern für ihr diszipliniertes Verhalten und bei den Betreuern Jenny, Sven, Katja, Christian und Michael für die Mithilfe. Ein besonderes Dankeschön gebührt Frau Seitz von der Hockenheim-Ring GmbH für die fachkundige und geduldige Betreuung.

 

 Im Motorsportmuseum im Fahrerlager
 Die Ferienkinder lauschen Frau Seitz…  …auf dem Marsch durchs Fahrerlager
 TopFuel am Start  FunnyCars
 TopFuel-Dragster und…  … Funny-Cars am Start
   

Sportlerehrung in Sandhausen

Unter den 242 Sportlerinnen und Sportlern aus den Sandhäuser Vereinen waren auch 3 Aktive des AMC Kurpfalz bei der Sportlerehrung am 22. April 2009 in der Festhalle von Sandhausen.

Neben den obligatorischen Urkunden gabe es 110 Sportplaketten in Bronze, 85 Sportplaketten in Silber und 47 Sportplaketten in Gold. Zu den Medaillenträgern gehörten Kreis- und Badische Meister, aber auch Deutsch- und Europameister. Als Zugabe beschenkte die Gemeinde die Sportler mit einem Gutschein eines ortsansässigen Sportartikelgeschäftes.

 

Goldmedaille für Uwe Buhmann für einen   2. Platz beim Nationalen Rallyesport des AvD.

 

Goldmedaille für Günter Jatz für einen 2. Platz beim Nationalen Rallyesport des AvD.

 

Goldmedaille für Karlheinz Knaus für einen2. Platz  bei den ADAC Rallyemasters 2008 – Division 1

 Bürgermeister Georg Kletti

mit Günter Jatz und Uwe Buhmann

 Karlheinz Knaus war leider an dem Tage vehindert.

Hauptversammlung 2009

Am Samstag, den 7. Februar fand die Jahreshauptversammlung des AMC Kurpfalz e.V. Sandhausen / AvD im Restaurant "Zur Dorfschänke" in Sandhausen statt.
In seinem Bericht ließ der erste Vorsitzende Günter Jatz die zahlreichen Aktivitäten des AMC Kurpfalz nochmals Revue passieren. Dank des Beamers von Björn Jatz konnte der Bericht mit vielen Bildern unterlegt werden. So auch vom Ausflug an die Lahn am Wochenende des 28. / 29. Juni. Mit einer lebhaften Kanufahrt war dies ein tolles Erlebnis. Nach dem strapaziösem Einsatz bei dem 19. Automobil-Slalom entschloß der Vorstand die Beteiligten zu einem Helferessen am 18. Oktober in der Straußenwirtschaft Schell in Reilingen einzuladen. Die Anwesenden erhielten dann einen Speisen- und Getränkezuschuß.
Am Sonntag, den 14. Dezember trafen sich Groß und Klein zu einer gemütlichen Nikolausfeier in der Dorfschänke. Regina Buhmann hatte für unseren Nachwuchs, mit viel Sachverstand, die Geschenke beschafft.
Bei den Veranstaltungen, die der AMC Kurpfalz organiserte und durchführte, stand wieder der nunmehr 19. Kurpfalz-Slalom auf dem Parkplatz von KS-Gleitlager in Rot-Malsch, ganz ober auf der Liste. Dank der sehr guten Zusammenarbeit mit dem AMC Reilingen wurde erstmals auch bereits am Samstag schon mit den Einsteigern gefahren. Über weitere Details konnte später der Sportleiter Thomas Wagenblatt mehr berichten.
Bereits zum zweiten mal beteiligte sich der AMC Kurpfalz am Weihnachtsmarkt in Sandhausen. Nach den Erfahrungen aus 2007 und leichten Anpassungen des Programms, konnte man in 2008 durchaus von einem Erfolg sprechen. Mit einer Flasche Sekt für jedes Vorstandsmitglied bedankte sich Günter Jatz für besonderen Einsatz und Mitwirken in der Vorstandschaft.
Die Schatzmeisterin des AMC Kurpfalz – Irmgard Hirscher – konnte von einer ausgewogenen Bilanz, nicht zuletzt durch den erfolgreichen Automoibil-Slalom berichten. Die Rechnungsprüfer, Werner Buhmann und Björn Jatz bestätigten Irmgard Hirscher eine perfekte Kassenführung.
Als Sportleiter gab Thomas Wagenblatt detaillierte Informationen über den Automobil-Slalom und von den erfolgreichen Einsätzen der Sportfahrer des AMC Kurpfalz.
Insgesamt wurde der Vorstand auf Antrag von Sandra Jatz von den Anwesenden einstimmig entlastet, womit der Weg für die Neuwahlen frei war. 2009 bedeutete dies, dass alle Positionen mit einer ungeraden Nummer zu wählen waren. Insgesamt wurden fast alle Amtsinhaber wiedergewählt. Werner Buhmann, der viele Jahre als Rechnungsprüfer tätig war, bat darum aus Altersgründen nicht mehr zu kandidieren. Julia Meissner wurde als Nachfolgerin in dieses Amt gewählt. Somit setzt sich der Vorstand des AMC Kurpfalz e.V. Sandhausen nun wie folgt zusammen:
 
1. Vorsitzender:                                 Günter Jatz
stellvertretender Vorsitzender:          Uwe Buhmann
Schatzmeisterin:                                 Irmagard Hirscher
Schriftführer:                                     Christian Pretzsch
Pressewart:                                       Michael Hirscher
Sportleiter Automobil-Sport:               Thomas Wagenblatt
Jugendwart:                                       Sascha Ebner
Beisitzer:                                            Karlheinz Knaus
Beisitzer:                                            Steven Jatz
Rechnungsprüfer:                             Björn Jatz
Rechnungsprüfer:                             Julia Meissner
Vergnügungsausschuß:                   Julia Meissner
Vergnügungsausschuß:                   Regina Buhmann
 
 
 
 
 
 
 
 

    Für 10jährige Mitgliedschaft überreichte Günter Jatz eine Urkunde und
   die Bronzene Ehrennadel an Michael Hirscher.
 
Im Anschluß an die Jahreshauptversammlung konnte der Sportleiter Thomas Wagenblatt über zahlreiche sportliche Einsätze und tolle Erfolge berichten. In der Trophy-Wertung des AMC Kurpfalz erhielten Uwe Buhmann und Günter Jatz gemeinsam den Wanderpokal für den 1. Platz. Beide konnten auch in der Spartenwertung den 1. Platz im Rallye-Sport belegen. Gefolgt von Karlheinz Knaus auf dem 3. Platz mit 6 Veranstaltungen Ertmals in 2008 waren Steven und Björn Jatz im Enduro-Sport unterwegs gewesen. Björn konnte mit 8 Veranstaltungen und 460,4 Punkten den ersten Platz belegen. Mit 7 Veranstaltungen und 385,4 Punkten wurde Steven 2ter.
 
 
  Die Frauen der aktivenSportler erhielten als kleines

Dankeschön jeweils einen tollen Blumenstrauß von
ihren Männern.
 

Kanutour auf der Lahn

Am 28.Juni trafen sich die Teilnehmer des diesjährigen Vereinsausflugs des AMC Kurpfalz, nach individueller Anreise, im Hotel Schaaf in Runkel an der Lahn.

Die Zimmer wurden bezogen, eine kleine Stärkung eingenommen und schon ging es los. Wir wurden vom Bus des Veranstalters der Kanu-Tour am Hotel abgeholt. Nach einer recht lustigen Fahrt lahnaufwärts, erreichten wir den Startplatz für unsere Kanutour in Aumenau. Am Ablegeplatz erfolgte eine kurze Einweisung durch den Veranstalter zum Handling der Kanus sowie eine Sicherheitsbelehrung.

Danach wurden 2er, 3er und 4er-Gruppen gebildet und die entsprechenden Kanus ausgewählt . Das Zuwasserlassen der Kanus an den Einstiegsstellen in die Lahn wurde aufgrund der mangelnden Kanuerfahrung der meisten unserer Mitglieder auf manchmal recht abenteuerliche Weise gemeistert, glücklicherweise ohne Verluste an Mensch und Material! Nachdem alle Kanus glücklich zu Wasser gebracht waren, startete die ca. 12km lange Lahn-Tour.

Das Wetter meinte es sehr gut mit uns, leichte Bewölkung wechselte sich mit Sonnenschein ab, so dass es niemandem zu heiß oder zu kalt wurde. Die meist gemütlich strömende Lahn führte uns zurück nach Runkel. Nach der Passage von zwei Schleusen, von manchen Besatzungen teilweise im Rückwärtsgang genommen, erreichten wir nach knapp 3 Stunden die Anlegestelle am Endpunkt der Tour, die allerdings von machen Teilnehmern stromaufwärts angefahren werden musste, da aufgrund zu hoher Geschwindigkeit(!) bzw. mangelhafter Ausschilderung ein bequemes Anlegen mit der Strömung verpaßt worden war.

Die Kanus wurden grob gesäubert, der Flüssigkeitsverlust der Teilnehmer im nahegelegenen Kiosk ausgeglichen und mit den bereitgestellten Busse ging es zurück ins Hotel. Hier ließen wir, nach der verdienten Dusche, den Abend bei einem vorzüglichen Essen in entspannter Stimmung ausklingen.

Nach dem Frühstück am nächsten Tag machte sich der größte Teil der Teilnehmer vor der Heimfahrt noch auf den Weg ins nahegelegene Limburg, wo man die Altstadt mit dem bekannten Dom erkundete.

Nach einhelliger Meinung der Ausflügler war es mal wieder schön, einige gemeinsame Stunden im Kreis der Vereinskameraden verbracht zu haben. Wir freuen uns schon auf den nächsten Vereinsausflug.

 

Materialausgabe und letzte Instruktionen Wichtigstes Utensil, der Schwamm, für die spätere Reinigung des Bootes Das „Zu Wasser lassen“ war teilweise recht schwierig
Der Kampf mit der Strömung? Oder der Richtung? Zu dritt gehts dann doch schneller Ein Mann und 3 Mädels an Bord
Ganz relaxt Am Abend dann ein gemütliches Bier Und Sonntags der Bummel durch Limburg

Jahreshauptversammlung 16. Februar 2008

Am Samstag, den 16. Februar fand die Jahreshauptversammlung des AMC Kurpfalz e.V. Sandhausen / AvD im Restaurant "Am Forst" in Sandhausen statt.

In seinem Bericht hob der erste Vorsitzende Günter Jatz die vielfältigen Aktivitäten des AMC Kurpfalz hervor. Carrera-Club-Veranstaltungen, den 18. Automobil-Slalom, Das Helferessen, Beteiligung am Kinderferienprogramm der Gemeinde Sandhausen, eine kleine, gemütliche Nikolausfeier und die erstmalige Teilnahme am Weihnachtsmarkt in Sandhausen waren die geselligen und sportlichen Höhepunkte.

Mit einer Flasche Sekt für jedes Vorstandsmitglied bedankte sich Günter Jatz für besonderen Einsatz und Mitwirken in der Vorstandschaft.

Die Schatzmeisterin des AMC Kurpfalz – Irmgard Hirscher – konnte in diesem Jahr von einer ausgewogenen Bilanz, nicht zuletzt durch den sehr erfolgreichen Automoibil-Slalom berichten. Die Rechnungsprüfer, Werner Buhmann und Björn Jatz bestätigten Irmgard Hirscher eine perfekte Kassenführung.

Als Sportleiter gab Thomas Wagenblatt detaillierte Informationen über den Automobil-Slalom und von den erfolgreichen Einsätzen der Sportfahrer des AMC Kurpfalz.

Insgesamt wurde der Vorstand auf Antrag von Ellen Knaus von den Anwesenden einstimmig entlastet, womit der Weg für die Neuwahlen frei war. 2008 bedeutete dies, dass alle Positionen mit einer geraden Nummer zu wählen sind. Insgesamt wurden alle Amtsinhaber wiedergewählt. Durch das vorzeitige Ausscheiden des Pressewartes Günter Kehrer mußte diese Position für ein Jahr neu besetzt werden. Michael Hirscher wurde von den Anwesenden in dieses Amt gewählt. Da nun der Beisitzerposten frei wurde, mußte auch dieses Amt für ein Jahr neu besetzt werden. Die Anwesenden wählten Steven Jatz einstimmig auf diese Position.

Somit setzt sich der Vorstand des AMC Kurpfalz e.V. Sandhausen nun wie folgt zusammen:

1.Vorsitzender: Günter Jatz
stellvertretender Vorsitzender: Uwe Buhmann
Schatzmeisterin: Irmgard Hirscher
Schriftführer: Christian Pretzsch
Pressewart: Michael Hirscher
Sportleiter Automobil-Sport: Thomas Wagenblatt
Jugendwart: Sascha Ebner
Beisitzer: Karlheinz Knaus
Beisitzer: Steven Jatz
Rechnungsprüfer: Björn Jatz
Rechnungsprüfer: Werner Buhmann
Vergnügungsausschuß: Julia Meissner
Vergnügungsausschuß: Regina Buhmann

 

Für 10jährige Mitgliedschaft erhielten jeweils eine Urkunde und die Bronzene Ehrennadel: Julian Heiss, Holger Tappert, Stefan Schweickert, Christian Pretzsch und Hendrik Pretzsch.

Sportlerehrung 16. Februar 2008

Bei der Sportlerehrung konnte der Sportleiters Thomas Wagenblatt über zahlreiche sportliche Einsätze und tolle Erfolge berichten. In der Trophy-Wertung des AMC Kurpfalz erhielten Uwe Buhmann und Günter Jatz gemeinsam den Wanderpokal für den 1. Platz. Im Rallye-Sport erzielte Karlheinz Knaus mit 8 Veranstaltungen 1.405,6 Punkte und wurde mit 104,3 Punkten Vorsprung Sieger in dieser Disziplin. Gefolgt von Uwe Buhmann und Günter Jatz, die es auf 12 Veranstaltungen brachten, wovon für die Rallye-Wertung jedoch nur die besten 8 heran- gezogen werden. Die Frauen der aktivenSportler erhielten als kleines Dankeschön jeweils einen tollen Blumenstrauß von ihren Männern.

Nachwuchs im Hause Niedergesess und beim AMC Kurpfalz

Am 7. März 2008 war es bereits soweit für Alvin, Joseph, Felix Niedergesess. Er wollte einfach nicht länger warten und sich die Welt da draußen anschauen. Mittags um 13:20 Uhr das war genau die richtige Zeit um mit 2211 Gramm und 45 cm das Licht der Welt zu erblicken. Die Eltern – Michael und Virgine Niedergesess waren und sind überglücklich. Der AMC Kurpfalz freut sich mit der Familie und über ein neues Mitglied.

Da Alvin im französischen Haguenau geboren wurde, bekommen wir den ersten Franzosen unter unseren Mitgliedern. Der AMC wird international.