Sandschlacht in Baden-Baden

Am 21. September lud der Motorradclub Baden-Baden e.V. im ADAC zum 37. 4 Stunden Enduro und 42. 2 Stunden Motocrosss nach Sandweier, bei Baden-Baden.
Steven Jatz und Björn Jatz beschlossen bei dieser Veranstaltung als Einzelstarter im 2 Stunden Motocross an den Start zu gehen. Steven in der Klasse 4E – Senioren und Björn in der 1E – Beginner.
Da das Fahrerlager relativ begrenzt und der Start auf 11:00 Uhr vorgesehen ist, heisst es: frühzeitig losfahren. So blieb dann noch Zeit, wenigstens einen Teil der Strecke zu besichtigen. Steven nutzte die Gelegenheit. Björn konnte vom Letzten Jahr profitieren, da der Streckenverlauf so ziemlich identisch war. Beide hatten tatkräftige Unterstützung dabei. Günter für den Boxendienst, Sandra, Leonie und Paula zum anfeuern und motivieren.
Wochenlange Trockenheit verwandelte die Strecke in der ersten Runde zu einer wahren Staubwüste. Das legte sich etwas in den folgenden Runden, aber die schlechte Sicht blieb für die Teilnehmer doch recht anstrengend.
Punkt 11:00 Uhr wurden die rund 150 Teilnehmer in den 10 Klassen, klassenweise im Minutenabstand auf die Strecke geschickt. Björn und Steven kamen nicht so gut weg. Aber das Motto war: 2 Stunden durchfahren ohne Boxenstop und wenns geht noch ein respektables Ergebnis. Björn mußte in der 2. Hälfte doch an einigen Stellen mal kurz anhalten zum Durchschnaufen. 3 Runden vor Schluß erwischte es Steven mit einem unangenehmen Sturz. Der Zeitverlust von ca. 1 Minute machte wohl nicht so viel aus, aber das ärgert trotzdem. Am Ende konnte er unter den 27 Startern den 13.Platz belegen. Björn freute sich über die schwarz/weiße Zielflagge. Der 25. Platz unter den 32 Teilnehmern war nicht so wichtig. Ankommen und 2 Stunden durchhalten das war die Parole gewesen.

Steven Jatz im Gelände
Steven Jatz im Gelände
Björn’s treue „Fans“
Steven etwas skeptisch und nachdenklich
Die Boxengasse am Ende der ersten Runde im Sandnebel
Björn im „gespenstischen“ Hintergrund